O Gottesmutter voll der Gnaden

beschütze uns auf allen Pfaden.

Beschütze uns vor Not und Leid

und führ uns einst zur Seligkeit.

Besucherzähler

Letzte Aktualisierung: 27.03.2024


 

Palmbüschelbinden am 16.04.2024

Viele Frauen folgten der Einladung des Katholischen Frauenbundes zum Binden der Palmbüschel in's Pfarrheim. In zwei Stunden wurden ca. 200 Büschel angefertigt. Vor und nach den Gottesdiensten am Wochenende 16./17. März fand der Verkauf statt. Der Erlös aus dieser Aktion kommt einen caritativen Zweck zu Gute.

Einkehrtag am 12.03.2024 in Johannisthal

Beim Einkehrtag des KDFB Bezirk Weiden nahmen vom Zweigverein Oberviechtach sehr viele Frauen teil. Das Thema des Tages war: "Rituale als Kraftquelle" und die Frauen spürten den Verbindungen zu Gott nach. Die Referentin Birgitt Pfaller, geistliche Beirätin des Diözesanverandes Regensburg, gestaltete den Tag mit interessanten Impulsen. Lieder, die sie auf der Gitarre begleitete, lockerten den Tag auf. Am Vormittag betete die sehr große Gruppe Frauen in der Hauskapelle den Kreuzweg. Nach dem Mittagessen griff die Referentin noch einmal das Thema des Tages auf. Am Nachmittag schloss sich nach dem Nachmittagskaffee ein Wortgottesdienst an.

Bezirksleiterin Angelika Vogl bedankte sich mit einem Präsent bei Birgitt Pfaller.

Osterkerzen basteln am 08.03.2024

Viele fleißige Hände sorgten für ein rasches Ende beim Basteln der Osterkerzen. Jede Kerze ist einzigartig. Die Vorsitzende Angelika Vogl freute sich über die zahlreiche Beteiligung an diesem Bastelabend.

Impressionen von der Jahreshauptversammlung am 03.03.2024

Der neu gewählte Führungskreis für die nächsten 2 Jahre

von links: Gerlinde Lohrer, geistlicher Beirat Stadtpfarrer Alfons Kaufmann, Kornelia Bösl, Martina Frisch, Ingrid Hammerer, Sabine Rahm, Anke Spandau, Monika Schreiber, Sandra Spichtinger, Christine Zapf, Renate Troppmann, Maria Prey, Angelika Vogl, Alexandra Schmid, hinten: Rita Kleierl vom Diözesanvorstand.

Die Neumitglieder und die Jubilarinnen stellten sich mit geistlichem Beirat Stadtpfarrer Alfons Kaufmann, Rita Kleierl vom Diözesanvorstand und 1. Vorsitzenden Angelika Vogl zum Erinnerungsfoto auf.

Ehrungen für 12 Jahre Mitarbeit im Vorstand

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurden vier Mitglieder für 12 Jahre Mitarbeit im Vorstand mit der goldenen Ehrennadel des Diözesanverbandes ausgezeichnet. Stellvertretende Diözesanvorsitzende Rita Kleierl und geistlicher Beirat gratulierten Angelika Vogl für 12 Jahre als 1. Vorsitzende, Alexandra Schmid 12 Jahre als 2. Vorsitzende, Renate Troppmann 12 Jahre als Schatzmeisterin und Gerlinde Lohrer 12 Jahre als Landfrauenbeauftragte. Vom Zweigverein gab es Blumen und einen Gutschein.

Ehrungen für 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft

Für 40 Jahre Mitgliedschaft konnten 13 Frauen mit der goldenen Ehrennadel des Diözesanverbandes ausgezeichnet werden. Frau Maria Rücker und Frau Christa Schwingl erhielten für 50 Jahre Mitgliedschaft die Ehrennadel in Gold mit Stein. Die Jubilarinnen wurden von der stellvertretenden Diözesanvorsitzenden Rita Kleierl, geistlichen Beirat Stadtpfarrer Alfons Kaufmann und 1. Vorsitzenden Angelika Vogl ausgezeichnet. Von links: Stadtpfarrer Alfons  Kaufmann, Elisabeth Bücherl, Maria Hagl, Christa Schwingl (50 Jahre), Paula Hauer, Elisabeth Mathes, Brigitte Winter, Mathilde Ringlstetter, Marianne Zimmermann, Maria Rücker (50 Jahre). Mit im Bild von rechts 2. Vorsitzende Alexandra Schmid, 1. Vorsitzende Angelika Vogl und stellvertrentende Diözesanvorsitzende Rita Kleierl. Nicht im Bild: Therese Betz, Rosemarie Ferstl, Franziska Hauser, Reinhilde Lorenz und Maria Pösl.

Ehrungen für 20 Jahre Mitgliedschaft

Für 20-jährige Mitgliedschaft durften wir zehn Frauen mit der silbernen Ehrennadel auszeichnen und eine Urkunde, sowie ein Präsent überreichen. Von links: Alexandra Schmid, Erna Scherl, Cornelia Kiener, Anneliese Pronold, Maria Prey, Doris Leibl, Renate Troppmann, Anna Reisinger, Stadtpfarrer Alfons Kaufmann. Nicht im Bild: Barbara Bronold und Maria Schießl).

Angelika Vogl dankte mit einem Präsent den beiden ausscheidenden Kassenprüferinnen Resi Heinrich und Margareta Landgraf.

Neuaufnahmen bei der Jahreshauptversammlung am 03.03.2024

An der Jahreshauptversammlung freuten wir uns über fünf Neuaufnahmen. Von links: geistlicher Beirat Stadtpfarrer Alfons Kaufmann, Birgit Lintl, Doris Gürtler, Monika Krauß, Gundula Skalicky und Petra Beer, 1. Vorsitzende Angelika Vogl, 2. Vorsitzende Alexandra Schmid.

Weltgebetstag am 01.03.2024 - Palästina -

Der Weltgebetstag der Frauen 2024 wurde von Frauen aus Palästina unter dem Motto:  "....durch das Band des Friedens" vorbereitet. Seit den grausamen Terroranschlägen der Hamas vom        7. Oktober 2023 und den Militäreinsätzen Israels im Gazastreifen, ist es wie eine Illusion, dass im Heiligen Land Frieden wird. Die Gottesdienstbesucherinnen und Besucher wurden von den beiden Leiterinnen mit Friede sei mit euch! -Salaam! begrüßt. Im Wechsel wurde der Psalm 85 gebetet. Die Psalmen erzählen von der Suche nach Gott. In drei Geschichten wurden die persönlichen Erfahrungen von palästinensichen Christinnen wiedergegeben. In der Geschichte über Eleonor stellte das Weltgebetstagsteam in einer Szene die Flucht der Familie nach. Die Lesung wurde aus dem Brief des Paulus an die Gemeine in Ephesus gelesen, in dem es heißt: "Ertragt euch gegenseitig in Liebe" - "Der Friede ist das Band, das euch alle zusammenhält". Nach dem Schlusslied gab es noch regen Austausch im Gemeindesaal bei landestypischen Gerichten, die von den Frauen der evangelischen Kirchengemeinde vorbereitet wurden.

Faschingskränzchen am 13.02.2024

Am Faschingsdienstag lud der Katholische Frauenbund zum Faschingskränzchen in's Café Weigl ein. Vorsitzende Angelika Vogl hieß mit ihrem Begrüßungslied "Liebe Frauen ich muss euch sagen, die Faschingszeit hat wieder angefangen", die anwesenden fünfzundzwanzig Frauen und geistlichen Beirat Stadtpfarrer Alfons Kaufmann herzlich willkommen. Nach der Stärkung mit Kaffee und Kuchen wurde der Sketch ohne Worte (gespielt von Stadtpfarrer Alfons Kaufmann, Maria Hanauer, Annemarie Meier und Angelika Vogl), zum Besten gegeben. Die Schauspieler hatten das lachende Publikum auf ihrer Seite.

Frauenbundfasching am 09.02.2024 im Emil-Kemmer-Haus

Ausgelassen feierte der Katholische Frauenbund seinen Fasching im Emil-Kemmer-Haus. Am Anfang begrüßte Vorsitzende Angelika Vogl die anwesenden Faschingsfreunde. Ihr besonderer Gruß galt geistlichen Beirat Stadtpfarrer Alfons Kaufmann und Kaplan Chinna Dola, den Nachbarzweigvereinen Winklarn, Teunz, Dieterskirchen und Neunburg v.W mit Stadtpfarrer Stefan Wagner. Nach der ersten Tanzrunde zogen die Frauenbund-Barbie-Girls mit Ken in den Ballsaal ein (Vorstandschaft mit Pfarrer Kaufmann). Im zweiten Sketch sangen Ingrid Hammerer, Anke Spandau, Gerlinde Lohrer und Sabine Rahm im Lied "Ein Stück Hefe" , dass in jeder Frau ein Stück Hefe steckt, in Männern aber auch. Im nächsten Sketch klagte ein Mann, dass die Ehefrau unzufrieden ist (Maria Hanauer u. Annemarie Meier) und befahl ihr "Geh doch". Im letzten Sketch ging es um zwei Paare, die unterschiedlicher nicht sein konnten (Pfarrer Kaufmann, Angelika Vogl, Kaplan Chinna Dola u. Annemarie Meier). Während die hübsche Frau (Annemarie Meier) sich mit Kosmetikartikel schön macht, erledigt die trampelige Frau (Angelika Vogl) alles mit Küchenutensilien. In Ausgiebigen Tanzrunden kamen die Frauen voll auf ihre Kosten. Für das leibliche Wohl und Bar sorgten die Wirtsleute Rauch/Stumreiter. Das Fazit des Abends, es war wieder ein gelungener Frauenbundfasching. 

Gedenkgottesdienst an Mariä Lichtmess am 02.02.2024

Der Mariä Lichtmess Gottesdienst ist der Abschluss der Weihnachtszeit. Die Kirche war nur mit den beiden Christbäumen und Kerzen beleuchtet. Nach den Kyrierufen entzündeten Frauen aus dem Führungskreis je eine Kerze. Im Anschluss segnete Pfarrer Alfons Kaufmann die Kerzen und stellvertretend für die Kirchengemeinde machte sich die kleine Gruppe zu einer Prozession durch die Kirche auf den Weg. Nach den Fürbitten entzündete Vorsitzende Angelika Vogl eine Kerze für die verstorbenen Mitglieder. Vogl verlas die Namen der Frauen, die seit dem letzten Mariä Lichtmesstag verstorben sind. Die Gruppe JOVIBA gab dem Gottesdienst den feierlichen Rahmen.

Katholischer Frauenbund Oberviechtach 0