Rosenkranz in der Bleichangerkapelle am 27.10.2019

Am 27. Oktober trafen sich der Katholische Frauenbund und die MMC zum Rosenkranzgebet in der Bleichangerkapelle. Zum lichtreichen Rosenkranz wurden Texte aus verschiedenen Evangelien vorgetragen. Musikalisch gestaltet wurde der Rosenkranz von Markus Lößl und Martin Uschold von der MMC.

Fahrt ins Blaue am Kirchweihmontag 21.10.2019 nach Walderbach

Bei der diesjährigen Kirchweihfahrt wurde als Ziel Walderbach angesteuert. Besucht wurde die romanische Klosterkirche des ehemaligen Zisterzienserklosters Walderbach, die heute die katholische Pfarrkirche ist. Pfarrer Hammerer, der von Wildeppenried abstammt, hielt eine kurze, sehr interessante Kirchenführung. Zum Betreten der Kirche, musste man zuerstmal, über Stufen nach unten gehen und den Turm durchqueren. Dieser wurde erst später angebaut. Das Kirchenschiff ist sehr einfach gehalten, aber der Hochaltar, der erst im Spätbarock angefügt wurde, bildete den hellsten Teil des Kirchenraums. Nach einem Marienlied und dem Gebet: "Der Engel des Herrn", gings zum gemütlichen Teil ins benachbarte Gasthaus Rückerl. Nach dem leckeren Essen, erzählte zur Überaschung, Gerlinde Lohrer Witze und Angelika Vogl trat als "Schönheitsköniging" auf. An diesem Tag hatte die Wirtin des Hauses Geburts- und Namenstag, da durfte natürlich ein Ständchen nicht fehlen.

Spendenübergabe an Pfarrer Andre am 23.09.2019

Der Frauenbund übergab am 23. September, nach der Abendmesse in der Bleichangerkapelle eine Spende von 500 € an Pfarrer Andre. Dieser stolze Betrag wurde beim Verkauf der Kräuterbüschel an Maria Himmelfahrt eingenommen. Wir hoffen, dass wir so Pfarrer Andre in seiner Heimat unterstützen können.

Bibelwanderung am 22.09.2019

Mit dem Lied: " Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind" startete unsere diesjährige Bibelwanderung am Bahnhof in Gaisthal. Geistlicher Beirat Stadtpfarrer Alfons Kaufmann machte sich an diesem herrlichen Herbsttag mit 12 Frauen auf den Weg. Zunächst musste ein steiler Anstieg Richtung Frauenstein bewältigt werden. An zwei Stationen lass Pfarrer Kaufmann aus dem Johannes Evangelium über das Sterben und die Auferstehung von Jesus Christus. 1. Station war ein Marterl, auf dem berichtet wurde, dass ein Waldarbeiter bei der Arbeit von einem Pferd erdrückt wurde. Die 2. Station, war ein vermeintlicher abgestorbener Baum. Unten tot, der Gipfel abgebrochen, aber oben trieb er wieder mit Grün aus. Man kann das auch mit Tod und Auferstehung vergleichen, dies ist ja schliesslich unser Glaube. An einer Wegkreuzung kurz vor der Fuchsenschleife beendeteten wir unsere Bibelwanderung mit dem Lied: "Herr wir bitten, komm und segne uns". Beim Herbstfest der Einrichtung stärkten wir uns mit Kaffee und Kuchen oder Bratwurstsemmel für den Rückweg.

Kräuterbüschelbinden am 14.08.2019

Frauenbund-Kaffee beim Burgfest in Obermurach

Zum ersten Mal wurde beim traditionellen Burgfest auf Burg Murach (Oberviechtach) von der Dorfgemeinschaft der KDFB-Kaffee zu Kaffee und Kuchen angeboten. Die Besucher waren von diesem Kaffee begeistert, auch mit dem Wissen, dass hier ein gutes Projekt unterstützt wird. 2003 wurde das Partnerschaftsprojekt "KDFB-Kaffee" ins Leben gerufen. Der Frauenbund unterstützt mit diesem Projekt die Landfrauenorganisation COMUCAP in Honduras. Nach ökologischen Richtlinien wird der KDFB-Kaffee von den honduranischen Frauen produziert. Der hochwertige Kaffee wird durch den Fairen Handel verkauft, so können die Landfrauen einen höheren Erlös erwirtschaften. Dies bedeutet auch, sie können ihren Kindern eine Ausbildung ermöglichen. Zu dieser Erfolgsgeschichte trägt auch der Frauenbund bei.

Frauenbund Radltour vom 01.08. bis 03.08.2019 nach Bad Füssing

Unterwegs mit dem Fahrrad nach Bad Füssing

Die Frauenbund Radltour erfreut sich immer größerer Beliebtheit. In diesem Jahr nahmen 29 Radlfahrer daran teil. Zunächst ging es mit Reisebus und Fahrradanhänger nach Eggenfelden. Nach einem kurzen Bittgebet, damit wir wieder unbeschadet nach Hause kehren, wurde gestartet. Eine Pause wurde in Bad Birnbach eingelegt, wo wir mit selbstgebackenen Kuchen und Torten oder einer kleinen Brotzeit verwöhnt wurden. Da wir nicht weit von Parzham entfernt waren, besuchten wir das Geburtshaus des Heiligen Bruder Konrad. In einem kurzen Film wurde das Leben des Heiligen gezeigt. Hernach besichtigten wir das Haus, das vom Bruder-Konrad-Verein und der Diözese unterhalten wird. Im Anschluss ging unsere Fahrt weiter nach Bad Füssing, wo wir am späten Nachmittag eintrafen. Mit dem Abendessen und einen Spaziergang durch den Ort klang der erste Tag aus. Am zweiten Tag war das Ziel "Stift Reichersberg" in Östereich. Im Stift wurden wir bereits zur Führung erwartet. Ein junger Mann, der noch im Noviziat der Augustiner ist, führte uns durch die Kirche, Kreuzgang, Museum und Bibliothek. In seiner humorvollen Art und den lustigen Anekdoten erlebten wir eine sehr interessante Führung. Danach ging es auf den Inn-Radweg nach Schärding und weiter zum Mariensteig. Auf der anderen Seite des Inns radelten wir wieder zurück nach Bad Füssing, wo auch an diesem Tag die BR - Radltour eintraf. Nach dem Abendessen gesellten sich Einige zur Veranstaltung des BR oder genossen an diesem lauen Abend noch ein Eis. Der dritte und letzte Tag war die schwierigste Etappe, da wir immer wieder von Regenschauern oder Gewitter begleitet wurden. Wir mussten uns in Scheunen, Garagen oder Stall unterstellen.  Über Simbach, Marktl und Neuötting ging es nach Altötting. In der Gnadenkapelle bedankten wir uns bei der Gottesmutter für eine unfallfreie Fahrt.  An diesem Tag fuhren wir die längste Strecke mit ca. 75 km. Nach dem Verladen der Räder traten wir die Heimreise an.

Frauenbundwallfahrt am 19.07.2019 nach Quirin

Am 19. Juli nahmen wir wieder an der Frauenbundwallfahrt nach Quirin teil. Zuerst stand ein Besuch vom Grab des aus Oberviechtach stammenden Pfarrer Konrad Schießl in Püchersreuth an. Im Anschluß ging die Fahrt weiter nach St. Quirin. Hier wurde die Hl. Messe besucht. Pfarrer Sven Grillmeier aus Kirchenlaibach war der Hauptzelebrant, der mit seiner humorvollen Predigt voll überzeugte. Im Anschluß trafen wir uns mit unserem ehemaligen Kaplan Konrad Maria Ackermann beim weltlichen Fest. Nach einer Stärkung mit Grillspezialitäten und anregenden Gesprächen klang die diesjährige Wallfahrt zur späten Abendstunde aus.

Fronleichnam am 20.06.2019

An Fronleichnam gestaltete der Frauenbund dieses Jahr den dritten Altar. Tagszuvor wurde fleissig vorbereitet und an Fronleichnam traf man sich schon um 4 Uhr morgens zum Aufbau. Immer wieder unterbrochen durch einen Regenschauer konnte aber der Altar fertig gestellt werden.

Ehrung für 20-, 40- und 50-jährige Mitgliedschaft im Zweigverein

Marien-, Mai- und Muttertagsfeier am 05.05.2019

Am Sonntag, 5. Mai lud der KDFB seine Mitglieder zur Marien- Mai- und Muttertagsfeier ins Pfarrheim ein. Viele Frauen kamen in den frühlingshaft geschmückten Pfarrheimsaal um einen schönen Nachmittag zu erleben. Nach der Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Angelika Vogl wurde die Feier musikalisch mit dem Kinderchor "Pusteblume" unter Leitung von Frau Maria Alemeier gestaltet. Die Kinder aus der Gruppe trugen auch einen Großteil der Texte vor. Nach den Grußworten von geistlichem Beirat Stadtpfarrer Alfons Kaufmann und von der stellvertretenden Bezirksvorsitzenden Frau Martha Urban schloss sich die Ehrung für 20-, 40- und 50-jährige Mitgliedschaft im Zweigverein an. Bei Kaffee und einem reichhaltigen Torten- und Kuchenbüfett klang der Nachmittag aus.

Palmbüschelbinden am 06.04.2019

2. Osterkerzenbasteln am 29.03.2019 mit den Firmlingen

Beim zweiten Termin vom Osterkerzen basteln wurde ebenfalls sehr kreativ unter Mitwirkung der Firmlinge die restlichen Osterkerzen angefertigt. Insgesamt wurden 130 Kerzen gebastelt. Wie schon beim ersten Mal, war auch diesesmal wieder ein sehr schönes Miteinander von Kindern und Erwachsenen. Unser Dank gilt den Firmlingen und auch den Frauen, die uns so tatkräftig unterstützt haben.

1. Osterkerzenbasteln am 22.03.2019 mit den Firmlingen

Sehr interessiert bastelten die Firmlinge mit den KDFB - Frauen die Osterkerzen. Anfangs ein wenig zaghaft, jedoch ab der zweiten Kerze zeigten sie ihre Kreativität. Als kleines Dankeschön durften sich die Kinder eine Osterkerze für sich selber basteln und mit nach Hause nehmen.  Es war sowohl für die Kinder als auch für uns Frauen eine sehr schöne Bastelstunde.  "Danke an die Firmlinge!" 

Einkehrtag am 15.03.2019: "Gott begegnen in den Sakramenten"

Beim Einkehrtag der Frauen, fanden sich auf Einladung des Frauenbundes, ca. 50 Frauen im Saal des Pfarrheimes ein. Zum Thema "Gott begegnen in den Sakramenten", lud geistlicher Beirat Stadtpfarrer Alfons Kaufmann zum Mitmachen beim Vortrag ein. Im Stuhlkreis war die zentrale Mitte ein Weg, wo der Beginn mit der Taufe war. Die Taufe ist das Ursakrament der Christen. Der Weg führte weiter zur Eucharistie, Buße, Firmung, Pristerweihe, Ehe und Krankensalbung. In einer Diskussionsrunde wurde den Fragen wie: "Was gefällt mir an der Kirche? Was wünsche ich mir?" oder "Ich hab da mal eine Frage?" nachgegangen. Nach einer kurzen Kaffeepause hatte Stadtpfarrer Kaufmann noch den Film "Gott im Kleiderschrank" parat. Auch hier wurde in kleinen Gruppen diskutiert, warum das kleine Mädchen, Gott als einen Penner sieht oder warum Gott bei mancher Situation wegsieht und nicht eingreift. Zum Abschluß wurde Heilige Messe gefeiert.

Weltgebetstag der Frauen am 08.03.2019

Am Freitag, den 8. März am Weltfrauentag, fand im Pfarrheim, um eine Woche verschoben, der Weltgebetstag der Frauen mit dem Schwerpunktland: "Slowenien" statt. Die Überschrift des Abends lautete: "Kommt alles ist bereit!"  Sehr viele Frauen, darunter Frauen der Zweigvereine aus Winklarn und Muschenried, sogar zwei Frauen syrischer Nationalität, sind der Einladung des Katholischen Frauenbundes und den evangelischen Christinnen gefolgt. Ein besonderer Gruß galt geistlichem Beirat Stadtpfarrer Alfons Kaufmann und der evangelischen Pfarrerin Frau Ruth Schlinke. Nach einer kurzen Landesvorstellung folgte der Gottesdienst. In den verschiedenen Texten, und in den von den Frauen des Vorbereitungsteams anschaulich gestalteten Vorträgen, stellten sich verschiedene Frauen aus dem Land Slowenien mit ihren Problemen vor. Im Anschluss an dem Gottesdienst, gab es kulinarisches slowenisches Essen, das die Vorstandschaft des Frauenbundes vorbereitet hatte. Mit vielen Gesprächen und gemütlichem Beisammensein fand der Abend seinen Ausklang. 

Faschingskränzchen am 05.03.2019 im Cafè Weigl

Frauenbundfasching am 01.03.2019

Der diesjährige Frauenbundfasching war wieder einmal ein Besuchermagnet. Die Akteure konnten mit ihren ausgewählten Sketchen bei den Gästen punkten. Auf dem Programm stand als erster Auftritt der Zwergeneinmarsch mit geistlichen Beirat Stadtpfarrer Alfons Kaufmann mit der Vorstandschaft. Mit dem Lied "Drom auf dem Berg" wurden die Besucher gleich in den Bann gezogen. Als zweiter Auftritt hatten Bonnie und Clyde (Ingrid Hammerer und Sandra Schlagenhaufer) mit ihrem Banküberfall, auf die Raiffeisenbank (mit Annemarie Meier), die Zuschauer auf ihrer Seite. Mit dem dritten Programmpunkt klagte ein Ehemann (Angelika Vogl) sein Leid über das Haushaltsgerät Thermomix und wie er es auch für seine Zwecke nutzen konnte. Beim vierten Akt ging es um die gute alte Schreibmaschine bei der das "F" hängte und die der Besitzer (Stadtpfarrer Alfons Kaufmann) zur Reparatur ins Computerfachgeschäft brachte, jedoch der junge Angestellte (Maria Hanauer) damit nichts anfangen konnte. Zum guten Schluss gab es noch den Hüttenzauber, den ein schon lang verheiratetes Ehepaar (Rita Bayerl und Maria Hanauer) mal an Silvester erleben wollte, natürlich nicht ohne Komplikationen. Zwischen den Sketchen hatten die Maschkerer sehr viel Gelegenheit zum Tanzen, wozu der "Fonse" wieder recht zünftig aufspielte. Das Programm wurde von Alexandra Schmid (zweite Vorsitzende) moderiert.

Die Vorbereitungen für den Frauenbundfasching

Jahreshaupversammlung am 06.01.2019

Bereits um 9 Uhr wurde mit einem festlichen Gottesdienst der verstorbenen Mitglieder gedacht. Am Nachmittag folgte die Jahreshauptversammlung, bei der Frau Anke Spandau und Petra Wagner zwei Neumitglieder in den Zweigverein aufgenommen werden konnten. Beim Jahresrückblick in Bildern konnten die Frauen die Aktivitäten des letzten Jahres sehen oder sogar auf den einzelnen Fotos entdecken. Nach einem positiven Kassenbericht schlossen sich die Grußworte an, sowie die Geldübergabe an geistlichen Beirat Pfarrer Alfons Kaufmann zum Unterhalt des Pfarrheims. Nach der Vorstellung des neuen Jahresprogrammes schloss sich der gemütliche Teil bei Kaffee und Kuchen an.